Startseite
  Über...
  Archiv
  Und sonst/ Freizeit
  Berufliches/ Krankenhaus
  Vorbereitungen
  Was soll das...
  Gästebuch
  Kontakt

Webnews



http://myblog.de/famulaturinmarbella

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hallo Ihr Lieben,

nachdem wir jetzt das ganze WE maximal gechillt haben, gibt es endlich mal Neuigkeiten aus dem schoenen Andalusien.

Bis wir Montag abend endlich hier angekommen waren, war es eine ziemliche Odysse. Unsere Koffer sid in Madrid verschuett gegangen, wir mussten in Malaga ne gute Stunde warten, haben dann gerade noch so den Bus nach Marbella erwischt. In Marbella hat der Taxifahrer unser Haus nicht gefunden, da die Spanier zwar durchaus vertraut mit Haeusernamen, aber nicht mit Hausnummern sind. Egal, irgendwie hat's geklappt. Unsere Vermieterin und MItbewohnerin Rosa ist nur des Spanischen maechtig, das war direkt am ersten Abend etwas krass, unsere andere Mitbewohnerin Rachel rettet uns dafuer mit freundlichen Uebersetzungen ins Englische.

Dienstag haben wir uns ein bisschen akklimatisiert, versucht halbwegs zu erroieren, wo wir uns in Marbella befinden (ein Hoch auf Plattenbausiedlungen, der Richtsberg ist n Scheiss dagegen) und festgestellt, dass es von uns zum KH und Strand tatsaechlich nur 5 Fussmin. , in die ALtstadt 15min sind. Sehr schoen ! Supermarkt ist auch direkt um die Ecke, die Grundversorgung also gesichert. Die Wohnung an sich ist voll ausgestattet mit allem Pipapo, aber ne Kaffeemaschine fehlt . Unser Zimmer ist zwar klitzeklein, aber wir sind ja Zelte gewoehnt und haben hier immerhin ein eigenes Bad, also sind wir quasi gluecklich.

MIttwoch haben wir uns das geile Wetter zu nutze gemacht (jaaa, hier sind's tagsueber tatsaechlich bis zu 27 Grad, hihihi), waren am Strand, haben gelernt....... naja, zumindest so getan, und uns dick und fett die Nasen verbrannt. Daraufhin durften wir dann Donnerstag sehr aufgeregt und mit wunderschoenen roten Ruesseln unsern Dienst antreten - peinlich, die bloeden Deutschen wieder!

Im KH laeuft hier alles doch sehr anders, erstens gibt es kaum stationaere Betten, sondern das ganze erscheint eher wie ein KOnglomerat div Praxen, dann sind alle sehr gechillt - 'ne halbe Stunde im Flur Schwaetzchen halten gehoert definitiv dazu. Von Puenktlichkeit haelt man auch nicht so viel, also echt entspannt. Naja, lang nicht alle Aerzte sprechen englisch, die die's tun geben's sofort wieder auf, wenn sie merken, dass du des Spanischen halbwegs maechtig bist. Also fachlich werden wir hier bestimmt nicht die Helden, da sich unsere Taetigkeit weitgehend darauf beschraenkt, hinterherzulaufen, moeglichst viel zu verstehen und nicht im Weg zu stehen, etwas nervig. Vielleicht wird's noch besser, ansonsten tun wir wenigstens was fuer unsere Sprachkenntnisse. Ansonsten mopsen wir einfach n Stempel und machen uns duenne .

Das WE haben wir primaer mit pennen, am  Strand liegen und gammeln verbracht. Aber nach den letzten Wochen in MR musste das auch sein! Gleich werden wir noch ein bisschen lernen und morgen geht das Elend dann wieder los... Naechstes WE wollen wir nach Cordoba, mal schauen was das gibt. Ansonsten GRuesse und Kuesse in alle Welt! Haut rein!

4.3.07 17:02


alles gut, die Tage mehr, bin zu mude

 

1.3.07 16:57





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung